TORNATEC GmbH

We develop Technical Partnerships

Eisenmann Thermal Solutions GmbH & Co. KG

Antriebsversorgungen für Motoren / Pumpen
und Motoren- / Pumpen und Transformatorenprüfstände

Spannungs- und Frequenzwandler (z.B. 50/60 Hz)

Die Eisenmann Thermal Solutions GmbH & Co. KG

Eisenmann Thermal Solutions ist ein führendes Unternehmen in der Elektrotechnik und im Anlagenbau. Aus der damaligen Ruhstrat GmbH & Co. KG wurde im Jahr 2015 die Eisenmann Thermal Solutions GmbH & Co. KG. Sie ist eine Tochter der Eisenmann SE, einem international führenden Anlagenlieferanten mit Sitz in Böblingen.

Ruhstrat verfügt über 100 Jahre Erfahrung in der Transformatoren-Technologie und entwickelt maßgeschneiderte und hocheffiziente Prüfanlagen. In den Produkten steckt die Erfahrung einer Vielzahl weltweit realisierter Projekte in unterschiedlichen Branchen und Unternehmen. Dazu zählen u.a. Bereiche in der Antriebstechnik, E-Mobility, Erneuerbare Energien, Prüffelder, Kabelprüfungen und Erwärmungsprüfungen von Schaltgeräten.


Download Präsentation

Ruhstrat als international etablierte Marke im Bereich prüftechnischer Anlagen und die TORNATEC mit langjähriger Erfahrung in der Antriebstechnik bieten ihren Kunden beste Ergebnisse und damit verbundene hohe Qualität der Produkte. Diesen Vertrauensvorschuss bestätigen wir gemeinschaftlich gerne aufs Neue. Für Sie haben wir immer das Ganze im Blick und offerieren Ihnen die bestmögliche Lösung.


Das Produkt

Bei dem Produkt handelt es sich um eine kundenspezifische universelle Antriebsversorgung (AC) mit variabler Spannung und variabler Frequenz, die sich individuell sowohl bzgl. ihres Leistungsbereichs als auch bzgl. ihres Spannungsbereichs je nach Anwendungsfall dimensionieren lässt. Es besteht die Möglichkeit neben der Ausführung als 2Q-Version diese auch als 4Q-Version, also auch rückspeisend mit AFE auszuführen.

Zudem kann die AFE um einen am DC-Zwischenkreis verschalteten Generatorumrichter erweitert werden. Dieser Aufbau ermöglicht dann sogar regenerative Belastungsprüfungen an Elektromotoren, bei denen nur die Verlustleistung des Systems aus dem Netz aufgenommen wird.

Durch die Kombination mit Transformatoren sind sowohl Netz- als auch Abgangsseitig nahezu alle Spannungsniveaus inkl. Mittelspannung realisierbar. Die Systeme beinhalten neben Netzfiltern auch Sinusfilter um die normenseitig geforderte Spannungsqualität zu gewährleisten. Sowohl die Spannung als auch die Frequenz sind im laufenden Betrieb unabhängig voneinander regelbar.

 

Typische Anwendungsbeispiele sind:

  • Spannungs- und Frequenzwandler (z.B. 50/60 Hz)
    zur Anlagenanpassung an unterschiedliche internationale Versorgungsnetze
  • Elektrische Versorgung von z.B.
    Elektromotoren, Pumpen, Ventilatoren, Transformatoren
  • Prüfen von Elektromotoren auch z.B. gemäß IEC 60034
  • Prüfen von Pumpen auch z.B. gemäß EN ISO 9906
  • Prüfen von Transformatoren auch z.B. gemäß IEC 61558

 

Vorteile und Features sind:

  • Netzspannung im Niederspannungsbereich praktisch frei wählbar
  • Abgangsspannungsbereiche durch Transformator mit/ohne
    verschaltete Anzapfungen praktisch frei wählbar inkl. Mittelspannung
  • Abgangsleistung bis 1 MW und größer
  • IT-Netz im Abgangsspannungsbereich (erhöhte Sicherheit)
  • Netzfilter
  • Sinussignal durch Sinusfilter
  • Frequenzgang standardmäßig 20-120 Hz optional erweiterbar
  • Spannung und Frequenz unabhängig voneinander regelbar
  • Motorsanftanlauf auch über U~f - Kennlinie
  • in AFE-Variante mit Netzkompensation (Cosphi=1)
  • in AFE-Variante Netz- und Motorwechselrichter auch mit unterschiedlicher Leistungsaufteilung (Stichwort Motorleerlauf: Hier kann der für die Wirkleistung dimensionierte Netzwechselrichter i.d.R. kleiner ausgeführt werden. und trotzdem größere Motoren mittels Sanftanlauf gestartet und im Leerlauf betrieben werden.)
  • Erweiterung der AFE um einen am DC-Zwischenkreis gekoppelten     Generatorumrichter zur Durchführung regenerativer Motorbelastungsläufe mit Generator (4Q) optional
  • Kühlarten Luft/Wasser/Klima wählbar
  • Schutzgrad je nach Anforderung wählbar
  • Schnittstellen für Bediener (Panel, Touchbar) wählbar
  • Schnittstellen zur Systemintegration wählbar
    (Bussysteme, analoge und digitale I/Os)
  • kundenspezifische Anschlussschränke optional
  • integrierte Spannungs- / Strom- und Leistungsmesstechnik optional
  • Steuerungsausrüstung / SPS je nach Ausführung optional
  • Router zur Fernwartung optional